Die 10 Todsünden beim Reden

Aus dem Buch von Edit Siegfried-Szabo

Die 10 Todsünden beim Reden

Was sind die 10 Todsünden beim Reden und welche Übungen helfen?

Todsünde 1: Die falsche Sprechstimme / Tonhöhe
Todsünde 2: Leblose Mimink – Leblose Gestik
Todsünde 3: Falsche Nasenatmung
Todsünde 4: Häufiges Räuspern
Todsünde 5: Wenn man nur vom Hals spricht
Todsünde 6: Gepanzerter Körper – Krummer Rücken
Todsünde 7: Monotone Stimme
Todsünde 8: Keinen Blickkontakt haben
Todsünde 9: Wenn Lippe und Zungenspitze lahm sind
Todsünde 10: Angst und Mangel an Selbstbewusstsein

Todsünde 1:
DIE FALSCHE SPRECHSTIMM-TONHÖHE
Sind Sie Manager, Redner, Lehrer oder müssen Sie am Tag sonst viel reden? Werden Sie heiser oder wird Ihre Stimme müde? Haben Sie schon überlegt, ob es vielleicht daran liegt, dass Sie in einer falschen Stimmhöhe reden? Sie belasten dadurch nämlich andauernd Ihre Stimmbänder!

Die meisten Menschen reden mit einer zu tiefen Sprechstimme. Wenn Sie Ihre Stimmhöhe beim Reden zu hoch oder zu tief einsetzen, belasten Sie Ihre Stimmbänder durch den Druck, der dadurch entsteht.

Finden Sie Ihre richtige Tonhöhe!

ÜBUNG:
Stellen Sie sich vor, Sie erblicken Ihr Lieblingsdessert oder Ihren ersehnten wachmachenden Morgenkaffee. – Dann reagieren Sie intuitiv mit „hmmm…“

nach oben
Bewusstseinstrainer in Basel
Gesangsunterricht in Basel | BewusstseinsTrainer | Stimme trainieren

Bewusstseinstrainerin, Sopranistin und Gesangspädagogin - BTS - Edit Siegfried-Szabo.


Nächste Seminare zu Bewusstseinstraining und action | types